Herbert Grönemeyer - Glück

 

Dieses Lied hörte Werner, Fynnys Papa,  kurz nach Fynnys Tod im Autoradio. Es drückt aus, was wir für dieses wundervolle Kind empfinden.

 

 

 

Über das Leben


Es ist ein Risiko, sagte die Vernunft.

Es ist eine Belastung, sagte die Erfahrung.

Es ist eine große Verantwortung, sagte die Vorsicht.

Es ist nichts als Sorge und Leid, sagte die Angst.


Es gibt kein größeres Glück, sagte die Liebe.

 

 

Über den Tod

 

Jeder hat sein Lebensmaß, ein Mensch wird 102 Jahre ein anderer 16 Monate alt.


Vom Verstand her ist das Sterben eines geliebten  Kindes nicht zu akzeptieren, dazu braucht es die Tür zur Seele und sehr viel Liebe und Zeit.

Fynny an Mamas Geburtstag am 18. Mai 2009 im Bällebad bei den frühen Hilfen. Ein schöner Tag!

Dies ist eines meiner liebsten Bilder von Mausibabyfynn. Ich habe mich an dem Tag gefreut und freue mich auch jetzt noch darüber, dass er ein Bällebad nehmen durfte. (Danke an seine Krankengymnastin Frau Ermlich von den frühen Hilfen, die an diesem Tag diese Idee für ihn hatte.) Er fand das zwar etwas befremdlich, was da mit ihm passierte, aber an seinem Gesicht kann man wohl sehen, dass er es doch ganz gut fand. Es war immer eine Freude für mich, Fynn  neue Erfahrungen machen zu sehen. Sein Blick geht zum Fenster des Raumes, in dem er sein erstes und einziges Bällebad genommen hat, zum Licht. Weil es so ein wunderschönes Bild von Fynny ist, das seine für mich hervorstechendste Eigenschaft Zufriedenheit eingefangen hat, habe ich dieses Foto auch für seinen Grabstein gewählt, auf dem es auf Porzellan abgebildet für alle zu sehen ist.

Fynns Geburtstag 07.03.2008

Fynns Sternenkindertag 09.07.2009

Leben ohne dich, nicht leicht mein Krümelchen. Danke, dass du bei uns warst und in unseren Herzen immer bleiben wirst, bis wir uns wiedersehen. Wir haben dich lieb.

World-Wide-Candlelighting 2009

am 13. Dezember 2009


 

Unter dem Motto "World-Wide Candle Lighting" sind alle Menschen der Welt eingeladen, jeweils am 2. Sonntag im Dezember um 19.00 Uhr eine Kerze anzuzünden, um aller verstorbenen Kinder - gleich in welchem Alter oder durch welche Todesursache sie verstorben sind - zu gedenken.

Das World-Wide Candlelighting wurde von den mitfühlenden Freunden in den USA im Jahre 1997 eingeführt. Seit dieser Zeit finden weltweit jedes Jahr am 2. Dezembersonntag Gedenkfeiern für alle verstorbenen Kinder statt. Um 19.00 Uhr werden auf der ganzen Welt Lichter entzündet. Während auf der einen Zeitzone die Kerzen verlöschen, werden sie in einer anderen Zeitzone angezündet, so geht eine Lichterwelle um den Erdball zum Andenken an alle verstorbenen Kinder.

 

 

Würde

10. - 11. Mai 2012 Messe Bremen (die dritte Veranstaltung)

12. - 13.Mai 2011 Messe Bremen (die zweite Veranstaltung)

6. - 7. Mai 2010 Messe Bremen


Leben und Tod


Die erste Veranstaltung in Deutschland, die sich mit der Vorsorge, Pflege, Begleitung, dem Abschied-Nehmen, der Trauer sowie dem Sterben in Würde auseinander setzt.


Sie richtet sich sowohl an Fachleute aus der Hospiz- und Altenpflege, wie auch besonders an Interessierte, Angehörige und generell an Menschen, die dieses Thema beschäftigt.

 

Link zur Homepage unten. Dort gibt es nähere Infos zu  Eintrittspreisen und Vortragsinhalten.

Ich war am 2. Tag der 1. Messe da, fand sie sehr interessant und konnte viel Tröstliches für mich mitnehmen. Es war die erste Messe dieser Art hier bei uns in Bremen. Ich wünsche den Veranstaltern von Herzen, dass sie mit jedem Jahr wachsen möge.

Du bist Besucher Nummer...siehe unten :-)

Besucherzaehler
Besucherzaehler

Stimmt wahrscheinlich nicht genau, da ich den Counter erst am 15. Oktober 2009 auf Fynnys Seite eingebaut habe, aber du bist Nummer ... seit dem 15. Oktober 2009 :-)